Gräser


Achnatherum brachytrichum (früher: Calamagrostis brachytricha)

Diamant-Reitgras


Ursprung : Zentral- und Ostasien


Bis 150cm hohes, lockeres Ziergras.


- silbrig-rosane Blütenähren. Transparent, auch im Vordergrund zu verwenden. 


× Der  Name stammt daher das sich in den Blütenständen frost oder Tautropfen sammeln und dann in der Sonne schimmern wie Diamanten



.



Calamagrostis x acutiflora 'Karl Foerster'

Garten-Reitgras


Ursprung : Reitgräser kommen weltweit vor.


Straff aufrechtes bis 180cm hohes, dicht wachsendes Ziergras für sonnige Lagen.


- Blütenrispen mit hohem Zierwert bis in den Winter. Wirkt als Solitär und in Gruppen.


× Architektonisches Gras auch als lockerer Sichtschutz geeignet.






Carex morrowii ´Variegata´

weißbunte Japan-Segge

 

Ursprung: Japan


Carex morrowii ist eine hübsche Pflanze für Wegränder oder im Vordergrund eines Gehölzbeetes.

 

- Das grüne, bis 40cm hohe, Laub wirkt mit seinen weißen Rändern aufhellend in Schattigen Lagen. Carex wächst Horstartig.

 

x Sehr robustes, anspruchsloses, wintergrünes Gras für Halbschattige bis schattige Lagen.

 

 

 



Fragesia

Bambus


Ursprung: China


Bambus der Gattung Fragesia sollen Horstartig wachsen und keine Ausläufer bilden.


- Kleine frischgrüne Blätter. Altes Laub wird regelmäßig abgeworfen.


x Bambus der Gattung Fragesia ist sehr frostbeständig und daher auch in unseren Breiten gut zu pflegen. Bambus bildet immer sehr harte Rhizome die schwer zu entfernen sind und enorme Kraft entwickeln. Betonteil werden problemlos weggedrückt oder sogar gesprengt. Im Wurzelbereich eines Bambus kommt kann sich kaum eine andere Pflanze etablieren.






Hakonechloa macra 'Aureola'

Goldbandgras

 

Ursprung : Japan

 

Breit,  rundlich wachsendes etwa 50cm hohes Ziergras für sonnige bis schattige Lagen.

 

- Gold-grüne dicht wachsende Blätter. Sommergrün.

 

× In Gruppen gepflanzt hellt dieses Gras dunklere Bereiche im Garten auf.






Cotaderia Selloana

Pampasgras


Ursprung: Südamerika


Das Pampasgras hat seinen Auftritt ab August wenn seine Wedel sich entfalten.


- Das Laub wird etwa 2 meter hoch und ist im unteren Teil blickdicht während es nach oben hin lichter wird. Es hat scharfe Blattränder und ist sommergrün.


- Die Blütenstände können bis zu 3 meter hoch werden. Je nach sorte sind diese silbrig, gelblich oder rötlich gefärbt.


x Für sonnige Standorte, auf durchlässigen bis frischen Böden.


x Auf den Fotos ist die Sorte ´Sunningdale Silver´ zu sehen.






Miscanthus x giganteus

Riesenchinaschilf

 

Ursprung: Japan

 

Bis zu 4meter hohes blickdichtes Gras für sonnige Lagen. Horstartig wachsend. Extrem starkwüchsig.

 

- ca 5 cm breite Blätter mit weißer Mittelrippe. Wirft das Laub im Winter ab.

 

- bildet keine Blüten aus. Daher auch keine Aussaamumgsgefahr.

 

× um das Gras klein zu halten muss es jedes Jahr zurück gestochen werden. Am besten im Frühjahr. 






Miscanthus sinensis

Chinaschilf

 

Ursprung: China

 

Das Chinaschilf gibt es in unzähligen Sorten. Für den Garten sollte eine spät blühende Sorte gewählt werden da ansonsten eine extreme Aussaamung stattfindet.

Miscanthus fühlt sich am wohlsten an sonnigen Nährstoffreichen Standorten.

 

- schmale, sommergrüne Blätter mit oft schöner Herbstfärbung. 

 

- Blütenwedel ab September.

 

× Sorte 'Ferne Osten' ist ei Beispiel für eine ungeeignete Sorte da diese sich extrem aussaamt.

 

× Sorte 'Gracilimus' ist eine empfehlenswerte feinblättrige Sorte.

 

× Sorte 'Ghana' hat eine feuerrote Herbstfärbung.  






Molinia arundinaceae

Pfeifengras


Ursprung: Süddeutschland und Österreich

 

Locker wachsendes, transparentes Gras für die Freifläche oder den Gehölzrand. Wirkt als Solitär und Gruppenpflanze.

 

- Ca. 1,5 meter hohe lockere Blütenstände. Horstig wachsend. Anspruchslos. Sonnige bist Schattige lagen. Kommt mit fast allen Böden zurecht.

 

- Schmale Bläter bis 70cm hoch. Gelbe Herbstfärbung. 

 

x Die Sorte 'Karl Foerster' wächst höher als die Ursprungsform


× Die Sorte 'Moorhexe' wird maximal 90cm hoch,  eher kleiner. Sie wächst straff aufrecht und verträgt auch Halbschatten sehr gut.


× Die Sorte 'Windspiel' besitzt bogig überhängende Blütenstände. 






Nassella tenuissima

Zartes Federgras


Ursprung: Patagonien, Texas, Mexiko


Das zarte Federgras wiegt im Wind hin und her und erzeugt so eine besondere Stimmung. Kombiniert mit verschiedenen Stauden bekommt man einen tollen Kontrast in ein Beet.


- 30-50cn hoch bogig, leicht im Wind wehend.


- Sehr trockenverträglich, empfindlich bei Nässe.


x Eine schöne Kombination mit Allium, Echinacea oder Echinops.



Pennisetum alopecuroides

Lampenputzergras


Ursprung: Ostasien bis Australien


Das Lampenputzergras wirkt mit seinen Blütenständen im Herbst und Winter und gibt dem Garten auch in der kalten Jahreszeit Struktur.


- Das Horstartig wachsende Laub wird meist um die 80cm hoch und kann je nach Sorte eine schöne Herbstfärbung aufweisen.


- Die Blütenstände erscheinen ab Juli und zieren bis in den Winter herein.


x Die Sorte ´Hameln´ wächst etwas niedriger und ist sehr reich blühend. Außerdem hat sie eine schöne, goldgelbe Herbstfärbung.